Petition hat bereits über 10.000 Unterstützer – OWL-FDP gegen Zwangstermine beim Arzt

54635b347801c_Knopf_FDP
Dr. Hans-Jürgen Knopf

Bielefeld. „Die OWL-FDP will die Freiheit der Arztwahl  sichern und unterstützt deshalb eine Petition gegen die geplante Zwangsterminierung in Arztpraxen und Krankenhäuser“, so der FDP-Bezirksvorsitzende Frank Schäffler.

Gesundheitsminister Gröhe plant ein Gesetz, das Patienten willkürlich einem beliebigen Facharzt zugeteilt werden. Dafür soll eine zentrale Terminservicestelle eingerichtet werden, die nichtärztlich besetzt ist und trotzdem die Dringlichkeit feststellen soll, befürchtet der gesundheitspolitische Sprecher der OWL-FDP Hans-Jürgen Knopf aus Höxter.

„Diese Maßnahme ist patientenfeindlich, hochbürokratisch und teuer. Sie bedeutet die Abschaffung der freien Arztwahl und führt nicht zur Lösung des Problems“, so Knopf weiter.

Bürger können sich unter www.muendiger-patient.org dieser Petition anschließen. Über 10.000 Unterstützer hat diese Petition bereits, die an den Deutschen Bundestag gerichtet ist.

About The Author

Related posts

Leave a Reply