FDP-NRW beschließt Landtagswahlprogramm und wählt Reservelisten zur Land- und Bundestagswahl

Neuss Auf einem außerordentlichen Landesparteitag am 19. und 20. November haben sich Freidemokraten aus ganz Nordrhein-Westfalen getroffen um in Neuss das Wahlprogramm zur Landtagswahl 2017 zu beraten. Der FDP-Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe konnte dabei zwei wichtige Erfolge verbuchen: Neben dem Punkt medizinische Fakultät in Ostwestfalen-Lippe ist es auch gelungen, die Ablehnung des Nationalparks Senne im FDP-Wahlprogramm festzuschreiben.
Weitere wichtige Themen, die im Mittelpunkt des Wahlkampfes der Freidemokraten stehen werden liegen im Bereich der Bildungs-, Finanz-, und Innenpolitik.
Auch personell wurden in Neuss wichtige Fragen geklärt. Neben Christian Lindner, der sowohl die Liste zur Land- als auch zur Bundestagswahl als Spitzenkandidat anführt, wurden auch Parteifreunde aus Ostwestfalen auf aussichtsreiche Listenplätze gewählt. Marc Lürbke, innenpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion steht auf Platz 6 der Landesliste zur Landtagswahl. Mit Stephen Paul, Kreisvorsitzender im Kreisverband Herford auf Platz 18 und Christian Sauter aus dem Kreisverband Lippe auf Platz 24 haben zwei weitere Ostwestfalen gute Chancen  ab kommenden Mai die FDP im Landtag von NRW zu vertreten.
Die Wahl auf Platz 10 der Landesliste zur Bundestagswahl konnte Frank Schäffler, Bezirksvorsitzender und Spitzenkandidat der FDP-OWL in einer Kampfabstimmung im zweiten Wahlgang gegen Jasmin Wahl-Schwentker aus Bielefeld mit 192:189 Stimmen für sich entscheiden. Markus Schiek, Kreisvorsitzender in Lippe wurde auf Platz 17 der Landesliste zur Bundestagswahl gewählt.
Nach einem arbeitsreichen und spannenden Wochenende sehen sich die Liberalen gut aufgestellt für die Wahlen im kommenden Jahr.

About The Author

Related posts